Bild

Akzente mit Futterproteinen

Ansprechperson
Markus Stalder Markus Stalder

Leiter Geschäftsbereich Eiweisse

Email

Futterproteine
Die hohe Kompetenz bei den Futterproteinen ist das Resultat einer mehrjährigen sorgfältigen Auswahl der Produkte und Hersteller. Insbesondere im Bereich der gentechnik-freien Rohkomponenten hat sich die fenaco mit einem kompromisslosen Monitoring einen Spitzenplatz erobert. Der Entscheid, GVO-frei zu füttern erlaubt keine halben Sachen. Eine enge Kooperation mit zuverlässigen Labors ist deshalb eine unabdingbare Voraussetzung.

Mit regelmässigen Lieferantenbesuchen in Brasilien haben wir in den letzten Jahren unsere Soja-Kenntnisse über Anbau, Verarbeitung und Logistik permanent erweitert.

Um einem möglichst nachhaltigen und verantwortungsvollen Sojaanbau* in Brasilien gerecht zu werden, hat die fenaco im Jahr 2006 als erste Firma entsprechend zertifizierte Sojaprodukte nach Europa, bzw. in die Schweiz gebracht. Unsere Marke «Proforest» ermöglicht es uns, diese Sojaqualität auf dem Markt besser zu positionieren.

Bild
  • * gemäss Basler Kriterien, bzw. gemäss ProTerra-Standard, das heisst u.a.:
    • Schutz des Regenwaldes am Amazonas
    • Kontrollierter Wasser-, Dünger- und Pestizidhaushalt
    • Keine Kinderarbeit etc.
  • Unser Handelsvolumen erlaubt es uns auch bei anderen Protein-Produkten, eine direkte Beziehung zu den Herstellern zu pfl egen. Mit Fachinformationen aus erster Hand halten wir unser eigenes Wissen à jour und können so den Kunden umfassende Informationen abgeben.

    In der Tierfütterung sind Proteine (Eiweisse) ein unerlässlicher Bestandteil. Die Futterproteine wachsen nicht als solche auf dem Feld. In den allermeisten Fällen sind es Rückstände aus einem industriellen Prozess, bei welchem oft ein ganz anderer Zweck im Vordergrund steht. Dazu ein paar Beispiele in der unten angefügten Tabelle.

Ausgangsprodukt Hauptprodukt Futterprotein im fenaco-Sortiment

Sojabohne

Sojaöl, Lezithin (Lebens- und Futtermittel)

Sojaschrot
Sojaproteinkonzentrat
Sojakuchen

Maiskörner

Maisstärke (Lebensmittel und Industrie)
Maisglucose (Lebensmittel)

Maiskleber
Maiskleberfutter

Rapskörner

Rapsöl (Lebensmittel, Bio-Diesel)

Rapsschrot
Rapskuchen

Getreide

Bio-Treibstoff

Getreideschlempe (DDG‘s)

  • Bild

    Schweizer Netzwerk nachhaltige Soja
    Die fenaco gehört zu den Gründungs-Mitgliedern vom Schweizer Netzwerk für nachhaltige Soja. Es ist dies eine Interessengemeinschaft, welche sich verpflichtet hat, aktiv daran zu arbeiten, dass bis Ende 2014 mindestens 90% der importierten Sojaprodukte mit einem Nachhaltigkeits-zertifikat versehen sind (z.B. Marke Proforest). Nebst der fenaco gehören dem Netzwerk u.a. der Schweiz. Bauern-verband, die Lebensmittel-Grossverteiler Coop und Migros, der Mischfutterhersteller UFA AG, die Oelmühle Florin, 
                                                      die BioSuisse und der WWF an.